Startseite
Kraniche als neuer Blickfang

Kraniche als neuer Blickfang

Vorher-Nachher-Vergleich: Das neue Fassadengemälde in Kranichstein hat Fernwirkung.

Vorher-Nachher-Vergleich: Das neue Fassadengemälde in Kranichstein hat Fernwirkung.

Pünktlich zum diesjährigen 50. Stadtteiljubiläum ist Darmstadt-Kranichstein um einen Hingucker reicher: Seit wenigen Tagen zieren dutzende Kraniche die fensterlose Giebelseite des GWH-Wohnhauses an der Gruberstraße 2 und werten damit eine markante Ecke innerhalb des Quartiers auf.

Im Zuge der Sanierungsarbeiten an der 48 Meter hohen Außenfassade des Wohngebäudes kam von Seiten der GWH die Idee auf, diese nicht nur energetisch, sondern auch optisch aufzuwerten. So folgte auf die neue Dämmschicht Anfang Dezember der Anstrich mit Blickfang-Charakter. Das Motiv der ineinander übergehenden Kraniche stammt von der Kranichsteiner Architektin Ramona Buxbaum, deren Entwurf mit Lokalbezug GWH-Vertreter und lokales Stadtteilmanagement gleichermaßen überzeugte.

Die GWH bewirtschaftet in Darmstadt-Kranichstein derzeit rund 890 Wohnungen. Noch in diesem Jahr werden weitere 67 Neubauwohnungen der GWH am Wickopweg bezugsfertig. In den vergangenen Jahren hat die GWH mit sukzessiven Modernisierungen an Wohngebäuden und deren Umfeld zur Aufwertung des Stadtteils beigetragen und die Wohnqualität nachhaltig verbessert.

17.01.2018
Immobilie finden!
  • Mieten

GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen
Westerbachstraße 33
60489 Frankfurt am Main

audit berufundfamilie