GWH unterstützt die Arbeit der Kleinen Riesen Nordhessen erneut mit einer Spende

Damit schwer kranke Kinder bestmöglich betreut werden

Informativ

Stand:

Der Verein Kleine Riesen Nordhessen wächst stetig und versorgt immer mehr schwerstkranke Kinder und Jugendliche in ihrem vertrauten Zuhause. Grund Genug für die GWH, dem Verein regelmäßig finanziell unter die Arme zu greifen. Die jüngste Spende in Höhe von 3.500 Euro hilft erneut bei der Finanzierung von Stellenanteilen der Sozialarbeiterin und sichert weitere psychosoziale Angebote.

Der im Jahr 2014 gegründete Verein ist Träger des KinderPalliativTeams Nordhessen und begleitet unheilbar kranke Kinder und Jugendliche gemeinsam mit ihren Familien auf dem letzten Lebensweg. Kinderkrankenschwester und Sozialpädagogin Anke Griesel nahm die Finanzspritze von GWH-Geschäftsstellenleiter Henry Jäger entgegen. Die Mitarbeiter der Kleinen Riesen setzen sich dafür ein, dass schwer kranke Kinder in der schwierigen Lebensphase in ihrem vertrauten Zuhause durch das ambulante KinderPalliativTeam Nordhessen medizinisch-pflegerisch und psychosozial versorgt und begleitet werden. Da der Verein sich durch die Krankenkassen nur teilfinanziert, ist er auf Spenden angewiesen. Mit den Geldern erfüllt der Verein die letzten Herzenswünsche der Betroffenen, bildet Fachkräfte der Palliativpflege aus und investiert in wissenschaftliche Projekte, die zur Verbesserung der Situation der Betroffenen beitragen.

Ähnliche Artikel

GWH unterstützt den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder in Darmstadt mit einer Spende von 2000 Euro

Auch in Krisenzeiten zu familiärer Entlastung beitragen

Auf eine persönliche Übergabe wurde pandemiebedingt verzichtet, an Bedeutung verliert das Engagement dadurch nicht: Zum zweiten Mal unterstützt die…