--- Seite drucken ---

Startschuss für neue Wohnungen am Baunsberg

Zum Baustart am Baunsberg trafen sich (von links) Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub, GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger, GWH-Geschäftsstellenleiter Christian Wedler und Erste Stadträtin Silke Engler.

Zum Baustart am Baunsberg trafen sich (von links) Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub, GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger, GWH-Geschäftsstellenleiter Christian Wedler und Erste Stadträtin Silke Engler.

Der entstehende Neubau umfasst 26 Wohnungen mit Größen zwischen zwei und fünf Zimmern.

Der entstehende Neubau umfasst 26 Wohnungen mit Größen zwischen zwei und fünf Zimmern.

Gut zwei Jahre ist es her, dass die GWH Wohnungsgesellschaft am Standort Baunatal rund 500 Wohnungen der Gagfah erworben und damit ihren Bestand am dortigen Baunsberg auf rund 1250 Einheiten ausgeweitet hat. Anfang Dezember gaben GWH und GWH Bauprojekte nun den Startschuss für ein Projekt, das das Gesicht des Baunsberges langfristig verändern dürfte.

In den kommenden Jahren will die Wohnungsgesellschaft mit Ergänzungsbebauungen zwischen Akazienallee, Birken- und Lindenallee zusätzlichen günstigen Wohnraum schaffen.

Das Pilotvorhaben an der Birkenallee, das die GWH Bauprojekte im Auftrag der GWH Wohnungsgesellschaft realisiert und für das jüngst der Baustart erfolgte, umfasst 26 öffentlich geförderte Wohnungen mit jeweils zwei, vier oder fünf Zimmern und Größen zwischen 49 und 104 Quadratmetern. Den größten Anteil machen mit 17 Einheiten Zwei-Zimmer-Wohnungen aus, daneben sind sechs Vier-Zimmer- und drei Fünf-Zimmer-Wohnungen vorgesehen.

Alle Wohnungen sind barrierefrei und verfügen über Terrassen in den Erdgeschossen sowie Balkone in den Obergeschossen. Acht der 26 Wohnungen sind zudem rollstuhlgerecht geplant. Darüber hinaus umfasst das Bauvorhaben 18 Tiefgaragenstellplätze mit Zugang zum Aufzug sowie drei Stellplätze in den Freianlagen. Die GWH investiert rund 4,5 Millionen Euro in den Neubau, der voraussichtlich im Sommer 2018 fertiggestellt wird.

 „Die große Nachfrage nach Wohnungen in Baunatal ist ungebrochen“, betont Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub. Er sei deshalb froh, dass Stadt und GWH das Projekt konzeptionell angingen und das Wohnumfeld in einem ganzen Stadtteil gemeinsam verbesserten. Auch Christian Wedler, Geschäftsstellenleiter der GWH in Kassel, zeigt sich zufrieden: „Wir wollen den Stadtteil nachhaltig positiv gestalten. Der Anfang hierfür ist gemacht.“

Langfristig plant die GWH den Bau von drei weiteren Gebäuden, so dass in den nächsten Jahren insgesamt mehr als 100 öffentlich geörderte Wohnungen entstehen sollen.

14.12.2016

GWH
Wohnungsgesellschaft mbH
Hessen

Westerbachstrasse 33
60489 Frankfurt

Telefon 069 97551-0
info@gwh.de | www.gwh.de