Startseite

Damit das Fest nicht böse endet:
Brandschutz in der Adventszeit

Brandschutz Advent
Brandschutz Advent
Schief angebrachte Kerzen am Baum sind eine Gefahrenquelle.

Kerzenlicht gehört zur Vorweihnachtszeit wie Glühwein und Plätzchen. Am Adventskranz oder Christbaum schaffen Wachskerzen eine wohlige Atmosphäre, bergen jedoch auch Gefahren. Damit ein unachtsamer Umgang mit Feuer nicht mit einem Brandeinsatz endet, haben wir für Sie hilfreiche Tipps zusammengestellt.

  • Löschen Sie Kerzen immer rechtzeitig, bevor sie komplett heruntergebrannt sind, und schützen Sie sie vor Zugluft.
  • Heizungsluft lässt Tannenzweige an Kränzen und Weihnachtsbäumen schnell austrocknen. Weil das Reisig besonders leicht entflammbar ist, empfiehlt es sich, für den Fall des Falles einen Eimer oder eine Bodenvase mit Wasser bereitzustellen. Eine nicht brennbare Unterlage unter Kranz oder Baum minimiert das Risiko zusätzlich.
  • Wählen Sie für das Aufstellen des Weihnachtsbaumes einen Platz mit ausreichend, das heißt mindestens 50 Zentimeter Entfernung zu brennbaren Gegenständen wie etwa Gardinen oder Pflanzen. Ein Feuer würde sich sonst schnell ausbreiten. Und: Stellen Sie sicher, dass der Baum den (Flucht-)Weg aus dem Zimmer nicht blockiert.
  • Wenn Sie Kerzen am Weihnachtsbaum anbringen, achten Sie darauf, dass genügend Abstand zu den darüber liegenden Zweigen bleibt und die Kerzenhalter eine Wachsauffangschale haben. Zünden Sie die Kerzen immer von hinten nach vorne und von oben nach unten an. Für das Löschen der Kerzen empfiehlt sich die umgekehrte Reihenfolge. Leben kleine Kinder oder freilaufende Haustiere im Haushalt, sind elektrische Lichterketten die bessere Wahl.
  • Verwenden Sie zum Schmücken des Christbaums möglichst keine brennbaren Materialien wie Papier oder Watte und verzichten Sie in geschlossenen Räumen auf Wunderkerzen.
  • Auch bei der Zubereitung des Festessens lauern Gefahren. Brennendes Fett darf auf keinen Fall mit Wasser gelöscht werden! Die daraus resultierende Fettexplosion ist lebensgefährlich! Nehmen Sie die Pfanne stattdessen vom Herd und ersticken die Flammen durch Aufsetzen des Deckels.  

Quelle: Deutscher Feuerwehrverband, Feuerwehr Nürnberg

Falls es doch einmal brennt

Wie Sie sich im Ernstfall richtig verhalten, regelt die Brandschutzordnung nach DIN 14096:

Brände verhüten

Feuer, offenes Licht und Rauchen verboten

Verhalten im Brandfall

Ruhe bewahren

Brand melden

  • Notruf 112

In Sicherheit bringen

  • gefährdete Personen warnen
  • Hilflose mitnehmen
  • Türen schließen
  • gekennzeichneten Fluchtwegen folgen
  • Aufzug nicht benutzen
  • auf Anweisungen achten

Löschversuch unternehmen

  • Feuerlöscher benutzen

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich an Ihre örtliche Feuerwehr.

Immobilie finden!
  • Mieten
  • Kaufen

GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen
Westerbachstraße 33
60489 Frankfurt am Main

audit berufundfamilie