Startseite
Neuer Glanz für Senioren-Wohnprojekt

Neuer Glanz für Senioren-Wohnprojekt

Begleiten die Modernisierung bis zur Fertigstellung im kommenden Frühjahr (v.l.): Die GWH-Techniker Florin Popescu und Marc Becker mit GWH-Geschäftsstellenleiter Henry Jäger.

Begleiten die Modernisierung bis zur Fertigstellung im kommenden Frühjahr (v.l.): Die GWH-Techniker Florin Popescu und Marc Becker mit GWH-Geschäftsstellenleiter Henry Jäger.

Meterhohe Gerüste dominieren seit diesen Sommer das Gebäude an der Goethestraße 15 in Kassel. Die GWH lässt das Hochhaus umfangreich modernisieren, in dem seit mehr als zehn Jahren unter den Namen "Goethe 15 sen" insbesondere ältere Menschen ein altersgerechtes Zuhause finden.

Die Fassade erhält eine neue Wärmedämmung, daneben sorgen Handwerker dafür, dass die Balkondurchgänge in den noch nicht altersgerecht umgebauten Wohnungen breiter werden. Der Architekt Paul Bode hatte das Haus 1954 entworfen, inzwischen steht es unter Denkmalschutz. Seit 2007 wird das Gebäude als quartiersbezogenes Wohnprojekt genutzt, das Menschen in höherem Lebensalter zeitgemäßes und innovatives Wohnen in der Stadt ermöglicht. Weil Wohnungen, die zum Zeitpunkt der Projektgründung vermietet waren, nicht unmittelbar umgebaut werden konnten, folgen diese nun peu à peu. Neben 71 Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 33 und 58 Quadratmetern finden sich im Gebäude unter anderem ein Nachbarschaftstreff für gemeinsame Aktivitäten sowie ein Service-Stützpunkt der Diakoniestationen Kassel. Über ein Hausnotrufsystem ist die Diakoniestation für die Bewohner 24 Stunden täglich zu erreichen.

"Da die Goethestraße 15 ein repräsentatives Gebäude im Vorderen Westen ist und unter Denkmalschutz steht, liegen uns Modernisierungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der ästhetischen Merkmale sehr am Herzen", erklärt GWH-Geschäftsstellenleiter Henry Jäger. "Die Entsorgung der alten Fassade war eine große Herausforderung für uns, ist uns hier aber besonders wichtig, da sich das Wohnprojekt im Zentrum des zu versorgenden Bereichs befindet und allen Bürgern des Wohnquartiers als Anlaufstelle dient", fügt Jäger hinzu. Rund 1,4 Millionen Euro lässt sich die GWH die Arbeiten kosten, die Fertigstellung ist für März 2019 geplant.

26.11.2018
Immobilie finden!
  • Mieten

GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen
Westerbachstraße 33
60489 Frankfurt am Main

audit berufundfamilie